Wer muss sich anpassen?

Anpassung
Wer muss sich anpassen? Autofahrer oder Fußgänger und Radfahrer?

Zur dunklen Jahreszeit erhalten langsamere Verkehrsteilnehmer immer wieder allerlei Ratschläge, wie sie sich zu kleiden haben, damit sie nicht angefahren oder überfahren werden.
Damit wird suggeriert, wer bei einem Unfall die Schuld trägt: Der nicht angepasste Fußgänger oder Radler. Entlastet wird dagegen der Autofahrer. Er darf damit rechnen, dass sich die anderen auf ihn einstellen. In einer Pressemitteilung der dpa (Deutsche Presseagentur), die von vielen Zeitungen übernommen wurde, heißt es beispielsweise:

Wer muss sich anpassen? weiterlesen

Oh Verkehrsschule – du Idyll

Die Jugendverkehrsschule-das Idyll
Die Jugendverkehrsschule bildet die Realität nicht ab.

Schulanfang. Jetzt sind sie wieder da, die idyllischen Jugendverkehrsschulen. Die Polizistinnen und Polizisten üben mit den Dritt- und Viertklässlern das Radfahren. Sie pauken die Verkehrsregeln auf dem Pausenhof ein. Wer alles richtig gemacht hat, erhält einen Fahrradpass und einen Wimpel. Doch die Anerkennung ist vergiftet.

Oh Verkehrsschule – du Idyll weiterlesen

Sichere Autos

Sichere Autos tragen ein H-Kennzeichen
Sichere Autos tragen ein H-Kennzeichen.

Sichere Autos erkennen Sie am H-Kennzeichen, dem Merkmal für Oldtimer. Das H, es steht für „historisch“, befindet sich am Ende der normalen Buchstaben-Ziffern-Kombination. Die Kfz-Versicherungen stufen Oldtimer in einer niedrigen Schadensfreiheitsklasse ein, was die Kosten für die Halter senkt. Nun sind Versicherungen aber keine Wohltätigkeits-Organisationen. Sie haben handfeste, sprich finanzielle Gründe für ihre Tarifgestaltung: Oldtimer-Fahrer sind die besseren Fahrer.

Sichere Autos weiterlesen

Verkehrserziehung neu denken

Kind auf Zebrastreifen
Verkehrserziehung neu denken.

Schülerlotsen, Verkehrskasper, Mitmachlieder … die Verkehrserziehung stellt viel auf die Beine, damit die Kinder nicht unter die Räder kommen. Die Knirpse sollen früh lernen, die Gefahren des Autoverkehrs einzuschätzen und ihr Verhalten darauf abzustimmen. In kurzen Worten: Die Kinder soll autogerecht werden. Nun können aber alle Eltern und Lehrer ein Lied davon singen, wie schnell die pädagogische Theorie in der Praxis an ihre Grenzen stößt.

Verkehrserziehung neu denken weiterlesen

Fahr auf dem Radweg!

Fahrrad im Gebüsch
Fahrrad im Gebüsch.

Radfahrer halten die Verkehrsregeln nicht ein. Sie schießen durchs Gebüsch und tauchen an den unmöglichsten Stellen auf. Man begegnet ihnen überall, nur nicht auf dem Radweg. Soweit die typischen Bemerkungen der Autofahrer. Nun könnte man sich als Radfahrer über diese Unterstellungen aufregen – aber so ganz unrecht haben die Autofahrer gar nicht. Radfahrer müssen sich seltsam verhalten, um von A nach B zu gelangen. Und das sind die Gründe:

Fahr auf dem Radweg! weiterlesen

Gegen die Helmpflicht

Ritter mit Helm
Die Radhelmpflicht gefährden die Gesundheit von Radfahrern.

Deutsche Verkehrswacht und Polizei wollen mehr Helmträger auf den Straßen sehen. Doch die Radhelm-Eiferer schweigen zu den üblen Nebenwirkungen der Radfahrer-Gängelung. Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht.
Die Helmpflicht senkt nämlich nicht die Zahl der verletzten Radfahrererinnen und Radfahrer – in Gegenteil: Paradoxerweise erhöht sie die Zahl der Unfälle.

Gegen die Helmpflicht weiterlesen